7. Beatlemania-Gartenparty (7. August 1999)

Es war alles dabei, was dazugehörte: Bier vom Fass, eine frische Live-Band und die Polizei, die von den Nachbarn wegen Ruhestörung alarmiert wurde. Die 7. Beatlemania- Gardenparty ist Teil der Geschichte, mit Sicherheit einer solchen, die von den Teilnehmern nicht so schnell vergessen wird. Neben den kurzfristigen Erinnerungen, den von Mücken zerstochenen Körperstellen und den verkaterten Köpfen, werden es langfristige Erinnerungen sein, die an den 7. August 1999 erinnern werden.

Da war nicht nur das Yellow Submarine-Feeling, da waren vor allen "The Taxman", die Band, die an diesem Abend begeisterte. Fünf junge Musiker aus Erfurt und Umgebung, die nach Ausflügen zum Heavy Metal, zum Punk und zum Hardrock bei den Riffs von George Harrison und dem Gesang John Lennons eine Brutstätte gefunden haben, in der sie sich hörbar wohl fühlten: Sebastian "Rolli" Geyer (bg), Bernd Tepper (g/ voc), Anniko Lembke (dr), Sascha Franke (g/key) und Thomas Kruger (Technik). Hauptsache live lautet das Motto. Saitenrisse und schräge Riffs gehören für Taxman dazu. Der Name soll bleiben, was auch immer aus dem Stil der Band wird ("wer seinen Namen ständig ändert wird unglaubwürdig, verunsichert oder gerät vielleicht ganz in Vergessenheit"). Und gefunden wurde er auf die denkbar einfachste Weise. Da lag eben gerade die Revolver der Beatles herum und der Titel Taxman fiel sofort ins Auge. Ehrensache, dass er mit diesem Song jedes Konzert der Band eröffnet wird. Und dann gibt's da noch jede Menge andere Songs, die locker zwischen eigenen Kompositionen versteckt wurden: Whatever Get's You Thru The Night, All My Loving, Something, While My Guitar Gently Weeps, Imagine, Please Mister Postman,.....

Das Vergnügen wurde in diesem Jahr wieder einmal mit einer Streifenwagen-Besatzung geteilt, die gegen 23.30 Uhr von Anwohnern alarmiert wurde. Mit einer Entschuldigung, die schöne Party stören zu müssen, baten sie etwas...


Live-Band: The Taxman