Beatlemania #65

Das "Imagine" Innersleeve: Who’s Who

Das gründlich durchgestaltete Cover-Design der "Imagine" LP stammt von Yoko Ono, die auch das Foto von John auf dem Frontcover machte. Das Backcover bietet neben einem weiterem Bild von John. Yoko im Dezember 1980: „Ich durfte nicht die Augen verschließen. Ich musste hinschauen. Ich sah mir das Todesfoto an. John sah friedlich aus, wie auf dem rückseitigem Cover von 'Imagine'.“. In ihrem Gedichtband „Grapefruit“ 1963 schreibt Yoko weiterhin: „Stell dir vor, die Wolken tropfen. Grab ein Loch in deinen Garten und leg sie hinein.“.
Jörg Utpatel || Seite 19
Konzert-Auflistung: George Harrison (Teil 1)

Da leider in der Literatur kein vollständiger Katalog der Harrison Live-Auftritte zu finden ist habe ich versucht die mir bekannten Gigs und Aufnahmen zusammenzufassen. Bei den Bootleg-Angaben habe ich mich an heute eventuell noch erhältliche Quellen gehalten.


Thorsten Knublauch || Seite 29 || Auswahl: Teil 2
TITELSTORY - It Was 20 Years Ago… Stand by Me (Lennon)

Mit seinem Rock’n’Roll-Album wollte John Lennon eine einjährige Pause beenden, in der er nichts geschrieben hatte. Auf der 1973’er Oldie-Welle mitzureiten schien ihm ein guter Neueinstieg in die Szene zu sein. Die Single Auskopplungen entstanden alle im Oktober 1974. Die B-Seite „Move Over Mrs. L“ entstand schon Anfang 1973 in Zusammenarbeit mit May Pang und beschrieb die Trennung von Yoko Ono. „Stand by Me“ bezeichnet Lennon selbst als eine seiner liebsten Balladen.
Seite 34
Dylan / Harrison Session (Teil 1)

Über die gemeinsamen Sessions von George Harrison und Bob Dylan gibt es in der Beatles-Literatur zu wenig Klarheit. Angeregt durch die sehr interessanten, neuen Harrison-Bootleg-CDs haben wir das Thema in Zusammenarbeit mit Dylan-Sammler Robert van Estrik neu aufgerollt.


Seite 39 || Auswahl: Teil 2 | Teil 3
"Yesterday" Premiere: Yellow Submarine strandete in Altenburg

In ausverkauften Haus konnte am Landestheater Altenburg am 26. Februar die von den Beatlesfans lang erwartete Premiere des Beatles-Spektakels „Yesterday“ gefeiert werden. Altenburger Dezernenten bekamen keine Karten mehr, dafür wurde in Köln, Wien und Hamburg rechtzeitig reserviert. Dem Zuschauer wurde innerhalb von vier Stunden ein Querschnitt des Gesamtschaffens der Beatles geboten. Gespielt wurden die Songs von Markus Dreßler (g), Dmitri Werikoski (bg), Thomas Buß (dr) und Olav Kröger (key). Als Erzähler und Sänger agierte Roland Kurzweg.
Maik Eidam || Seite 46
Ausgabe: 02/95 || 20. März 1995
Cover © : Gert Ehrentraut (Eigentümer)
Weitere Themen:
CD Report #40 Seite 3
Plattenbörsen Seite 18
Delaney, Bonnie, etc. on Tour Seite 20
Video Seite 21
Bücher Seite 22
Mersey Beat (22) Seite 26
Random Splits Seite 41
Klatsch Seite 42
Club Corner Seite 48
TV Seite 49